Sie sind hier: Home

Durch die Einführung der Pflegeversicherung im Jahr 1995 und der damit einhergehenden Professionalisierung und Bürokratisierung im Pflegewesen ist es für Betroffene oder mit Pflege konfrontierten Personen zunehmend schwieriger geworden sich zurecht zu finden oder die erforderliche Unterstützung zu erhalten.

In dieser, zu meist neuen und schwierigen, Situation sieht man sich oft mit den verschiedenen Einrichtungen, Institutionen und Personen konfrontiert, die mit Informationen, Regelungen, Hinweisen und Angeboten aufwarten.

Einem „Laie“ fällt es oft schwer hierbei den Überblick zu behalten und die erforderlichen Schritte und Entscheidungen zu treffen um eine für seine individuelle Situation zutreffende  oder gerechtfertigte Leistung und Pflege zu erhalten.

Hier hat sich in den letzten Jahren zunehmend die Einschaltung und Herbeiziehung eines Pflegesachverständigen als hilfreiche Unterstützung abgezeichnet.

Pflegesachverständige sind Personen aus dem Bereich der Kranken- und Altenpflege, die frei von Eigen- oder Institutsinteressen, eine neutrale Analyse, Bewertung und Einschätzung der individuellen Pflegesituation vornehmen und darauf ausgerichtet beratend und unterstützend tätig werden können.

Wie in vielen Bereichen des Alltags bereits üblich, bietet die Einschaltung eines Sachverständigen auch im Bereich der Pflege die Möglichkeit die fachlich-qualifizierte Einschätzung eines unabhängigen und neutralen Dritten in Anspruch zu nehmen.

ned="t" path="m,l21600,21600e" filled="f">CareCompetenCehb

Pflege-Beratung & Sachverständigen-Büro

Harald Beißwenger


 
Iweb Besucherzähler